2 x 0:4

Ein Wochenende zum Vergessen!

Sowohl für unsere KM 1 gegen den Tabellenzweiten aus St. Johann als auch für unsere KM 2 gegen Leader Erl gab es vergangenes Wochenende nichts zu holen. Ganz im Gegenteil - es setzt zwei 0:4 Heimpleiten.

Nach drei Zu-Null-Siegen in Folge geht unsere 1. Mannschaft eigentlich mit viel Selbstvertrauen in die Partie. Aufgrund der vielen Ausfälle (Treichl, Hechenbichler, Feiersinger, Keskin, Beikircher, Wegmaier, Schönbuchner, Payrleitner) haben wir nur 12 fite Feldspieler auf dem Spielbericht. Trotzdem sind wir guter Dinge, dass wir dem Tabellenzweiten einen ebenbürtigen Fight liefern können.

Von Beginn an können wir aber nie richtig ins Spiel finden. Zum Teil haarsträubende Abspielfehler ermöglichen es dem Gegner ganz leicht zu Torchancen zu kommen.

Zuerst kann sich Heim noch wagemutig in einen Bliem-Schuss werfen (8.). Kurz darauf steht es aber 0:1. Eben ein solcher Abspielfehler ermöglicht es Bliem auf der linken Angriffsseite  an den Ball zu kommen. Pass in den Rückraum und Wurzrainer kann mühellos vollenden (10.).

In dieser Tonart geht es vorerst weiter. Der nächste Abspielfehler bringt nahezu die gleiche Situation wie beim 0:1. Dieses mal findet der Stangelpass von Bliem aber keinen Abnehmer (19.).

Danach erfangen wir uns. Es folgt die beste Phase unserer Mannschaft im gesamten Spiel. Wir sind jetzt deutlich zielstrebiger und können den Gegner in die eigene Hälfte drängen.

Die Topchance auf den Ausgleich vergibt Jamnig in der 27. Minute. Er scheitert alleine vor Tormann Pendl - der Keeper bleibt im Eins gegen Eins Duell der Sieger. Kurz darauf eine kurz abgespielte Ecke - der anschließende Schuss von Peer landet im Außennetz (30.).

Nur drei Minuten später die frühe Vorentscheidung. Schneller Konter der St. Johanner nach einem weiteren unglaublichen Abspielfehler über die rechte Seite. Obernauer kann zunächst noch abwehren. Der Rebound fällt aber erneut einem Gästeangreifer vor die Füße - Obernauer kommt um haaresbreite zu spät und erwischt den Gegner am Fuß. Klare Sache - Elfmeter. Rapatz lässt sich diese Chance nicht entgehen und verwandelt sicher.

Was noch auffällt - unsere Spieler erhalten für jedes Allerweltsfoul die Gelbe Karte (5 x bis zur 41. Minute!) - das verändert natürlich auch unser Zweikampfverhalten.

Der nächste Bock bringt die endgültige Entscheidung - wir spielen freiweg dem Gegner den Ball in den Lauf. Rapatz kann ungehindert über die rechte Seite aufziehen - Pass zur Mitte und Bliem vollendet via Innenstange (43.).

In der zweiten Halbzeit versuchen wir zwar mit einer offensiveren 3-4-3 Variante noch einmal ins Spiel zu kommen. Irgendwie hat man aber den Eindruck, dass die Luft heraußen ist.

Auch die Gelb-Rote Karte für Rangger in der 59. Minute trägt dazu bei, dass wir nicht mehr zulegen können. Dass Rangger die erste gelbe Karte völlig zu Unrecht erhielt (Stampfl beging das Foul) ändert natürlich nichts am Ausschluß.

Die schönste Aktion des gesamten Spieles bringt den Endstand. Mühelos kombinieren sich die St. Johanner in unseren Strafraum. Cmarko hat das Auge für den mitgelaufenen Bliem, der zirkelt die Kugel sehenswert ins lange Eck (67.).

Danach passiert nichts mehr. St. Johann reicht eine eher durchschnittliche Leistung um als klarer Sieger vom Platz zu gehen. So krasse Abspielfehler, wie in Halbzeit 1, ermöglichen jedem Gegner das Toreschießen wie auf dem Silbertablett. Abhacken und nächstes mal besser machen!

Rangger (Gelb/Rot) und Heim (5. gelbe Karte) werden nächste Woche in Kematen fehlen. Dafür kommen Treichl nach seiner abgesessenen Sperre, Feiersinger und Payrleitner wohl wieder ins Team. Eine deutliche Leistungssteigerung in allen Belangen - insbesondere die Fehlerminimierung ist aber jedenfalls notwendig.

Fotos vom Spiel unter "Bilder".

SV Kirchbichl vs. SK St. Johann 0:4 (0:3) - Schiedsrichter: Patrick Elsler

Tore: Patrick Wurzrainer (10.), Marco Rapatz (35. Elfmeter), Alexander Bliem (43., 67.)

Gelbe Karten: Misslinger (11.), Taxacher (23.), Rangger (25.), Obernauer (34.), Heim (41.) bzw. Hrebik (17.), Stockklauser (48.)

Gelb/Rot: Stefan Rangger (59. Kirchbichl)

SVK: Obernauer, Rangger, Heim, Fuchs, Stampfl, Peer, Misslinger, Hechl (46. Konrad), Wurzer, Jamnig (73. Hagleitner), Taxacher


Aufgrund der vielen Ausfälle bei der KM1 geht auch unsere 2. Mannschaft stark dezimiert in das Spiel gegen den 1. Klasse-Ost Leader aus Erl. Zu den gesperrten und angeschlagenen Spielern der Ersten kommen noch Spitzer, Madersbacher, Patrick Hechl und Margreiter dazu. Es fehlen also insgesamt 12!! Kaderspieler.

Dementsprechend blutjung ist unsere Truppe. Eine "leicht verstärkte" U16-Mannschaft wehrt sich tapfer gegen die Übermacht des Gegners. Schlussendlich setzt es die erwartete Niederlage.

Fotos vom Spiel unter "Bilder".

SV Kirchbichl 1b vs. SVG Erl 0:4 (0:2) - Schiedsrichter: Zdenek Suchar

Tore: Sebastian Mair (9., 49.), Florian Pichler (23., 46.)

Gelbe Karten: Keskin (85.) bzw. Trockenbacher (70.)

SVK II: Lella, Seil, Erharter Ph., Hagleitner, Hauser (32. Göhly), Taxer, Barisic, Salvenauer M. (62. Pockenauer), Feiersinger R. (46. Mohamed), Keskin Ta., Kugler


Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren