Cyber Monday Woche
Cyber Monday Woche

Cup-Erfolg in Stumm!

SVK im Achtelfinale!

Der Landesligist aus dem Zillertal hat uns alles abverlangt - schlussendlich ziehen wir aber doch verdient ins Achtelfinale des heurigen Kerschdorfer Tirol-Cup ein.

Wir starten gut und kommen bereits nach wenigen Sekunden zum Abschluss. Der Treffer von Knezevic wird aber (eher zu Unrecht) wegen Abseits aberkannt (2.). Im Gegenzug haben auch die Gastgeber die erste Möglichkeit. Patrick Höllwarth schießt nach einem scharfen Stangelpass aber rechts vorbei (3.).

Es entwickelt sich ein flottes Spiel - zweifelsohne mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. Moser vergibt nach idealer Feiersinger-Vorlage (9.), Widmann kann sich bei einem abgefälschten Freistoß auszeichnen (10.).

Die Folgende Ecke bringt die Führung für Stumm. Widmann verschätzt sich - hinter ihm braucht Wechselberger nur mehr einzunicken.

Die Zillertaler bekommen immer mehr Selbstvertrauen und vergeben durch Eder die Topchance auf das 2:0 (19.). Im Gegenzug können wir ausgleichen - Jamnig bedient Moser, der hat keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen.

Nur eine Minute später hat Moser die Führung am Fuß. Er scheitert aber nach toller Knezevic-Vorlage (21.).

Hechenbichler (27.) für den SVK bzw. Braunegger (31.) für Stumm vergeben die nächsten dicken Möglichkeiten. In der 33. Minute tankt sich Hechenbichler links durch - seinen Stangelpass verwertet Knezevic im Liegen zur erstmaligen Führung!

Nur kurz darauf vergibt Feiersinger die Topchance auf das vorentscheidende 3:1 (35.). Auf Stummer Seite vergibt Patrick Höllwarth eine gute Kopfballmöglichkeit.

Kurz vor der Pause vergibt Knezevic die nächste SVK-Chance. So geht es mit einer knappen - aber doch verdienten Führung in die Pause.

Auch nach dem Wechsel verabsäumen wir es gleich für klare Verhältnisse zu sorgen - Hainz kann einen Knezevic-Schuss mit dem Fuß abwehren (48.).

Ein Fehlpass in der Vorwärtsbewegung ermöglicht Stumm in der 55. Minute einen schnellen Konter. Höllwarth schließt mit einem satten Schuss ins lange Eck ab! Nur kurz darauf verlieren wir wieder ohne Bedrängnis den Ball. Erneut ist es Höllwarth, der die Situation überlauert. Sein Schuss klatscht an die rechte Stange und von dort Hundertstelsekunden später an die Hand von Misslinger. Schiri Penz hätte (zu Recht) weiter spielen lassen - Schiri-Assistent Mutlu zeigt aber einen Elfmeter an. Braunegger verwertet dieses Geschenk souverän zur erneuten Stummer Führung (58.).

Wir verlieren jetzt kurzzeitig die Herrschaft über das Spiel. Plank vergibt die Topchance auf die Vorentscheidung für die Gastgeber (65.).

Danach erfangen wir uns aber wieder. Knezevic tankt sich in der 71. Minute durch. Hainz kann seinen Schuss nur nach Vorne abprallen lassen - dort lauert aber Misslinger und gleicht erneut aus.

Das Tor des Tages folgt dann in der 75. Minute. Herrlicher SVK-Konter, Heim lässt alle Gegenspieler stehen und "tanzt" auch noch den Tormann aus. Danach schiebt er die Kugel seelenruhig ins Netz.

Stumm-Verteidiger Julian Plank brennen in der 83. Minute alle Sicherungen durch! Er streckt den eingewechselten Markus Peer nieder und erhält völlig zu Recht die Rorte Karte. Damit erweist er seinem Team natürlich einen Bärendienst!

Die Zillertaler versuchen zwar nocheinmal alles nach Vorne zu werfen, wir machen mit einem Konter aber den Deckel drauf. Knezevic trifft nach Jamnig-Vorlage zum 5:3 Endstand.

Schlussenlich mussten wir mehr kämpfen als eigentlich geplant. Stumm erwies sich als starker Gegner - unsere sinnlosen Abwehrfehler schreien aber zum Himmel! Immer werden wir nicht 5 Tore schießen - diese Fehler gehören jetzt endgültig abgestellt! Nichts desto trotz freuen wir uns über den Einzug ins Cup-Achtelfinale. Jetzt hoffen wir natürlich auf einen attraktiven (Heim-)Gegner!

Fotos vom Spiel unter "Bilder".

3. Hauptrunde Kerschdorfer Tirol-Cup: SVG Stumm vs. SV Kirchbichl 3:5 (1:2) - Schiedsrichter: Ivo Penz (Schwaz)

Tore: Maximilian Wechselberger (11.), Patrick Höllwarth (55.), Marco Braunegger (58. Elfmeter) bzw. Maximilian Moser (20.), Lovre Knezevic (33., 89.), Michael Misslinger (71.), Stefan Heim (75.)

Rote Karte: Julian Plank (83. Tätlichkeit - Stumm)

SVK: Widmann, Fankhauser, Heim, Huber, Erharter (66. Spöck), Misslinger, Feiersinger (64. Peer), Jamnig, Hechenbichler, Knezevic, Moser (58. Beikircher)

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren