Frühschoppen-Niederlage!

0:3 gegen starke Milser!

Zur etwas ungewohnten Anstoßzeit (Sonntag, 11:00 Uhr) müssen wir uns einem sehr starken SC Mils schlussendlich klar geschlagen geben. Obwohl - speziell in der 1. Halbzeit - sicher mehr drin gewesen wäre...

Leider müssen wir aus verschiedenen Gründen wieder auf mehrere Stammkräfte verzichten (Payrleitner, Schönettin, Mitterer, Fuchs). Der kranke Jamnig und der noch nicht 100%ig fite Hechenbichler nehmen vorerst auf der Bank Platz.

Trotzdem beginnen wir sehr stark. Nach wenigen Augenblicken hat Gündogdu die erste Möglichkeit. Er scheitert nach schöner Stampfl-Vorlage aber aus spitzem Winkel an Mils-Keeper Heiss (3.). Kurz darauf kommt Jung aus guter Position zum Abschluss - sein Schuss fällt aber zu schwach aus (9.).

In der 17. Minute pfeift der Schiri nach einem schrecklichen Fehlpass unsererseits ein Foul von Schönlechner an Angerer. Wenn es ein Foul war (von dem eher nicht auszugehen ist), wäre es eine klassische Notbremse gewesen. Der Schiri scheint sich nach Rücksprache mit dem Assistenten aber selber nicht ganz sicher zu sein, daher entscheidet er "nur" auf Gelb. Wenn Schönlechner vom Platz geflogen wäre, hätten wir es auch haben müssen.

Mils kommt jetzt deutlich besser ins Spiel. Mit ihrem ständigen Pressing bereiten uns die Gäste immer mehr Probleme.

Dann aber unsere Topchance auf die Führung. Gündogdu setzt sich links stark in Szene und spielt einen Stangler ins Zentrum. Hechl kommt nicht ganz ideal zum Ball, kann aber trotzdem abschließen. Heiss pariert aber sehensert (40.).

Fast im Gegenzug hat Mils die Führung am Fuß. Eine 4 gegen 2 Überzahl kann aber nicht genutzt werden. Hajda kann mit den Fingerspitzen ein genaues Zuspiel vereiteln (42.).

Nach dem Wechsel ist Mils die klar spielbestimmende Mannschaft. Peter Hajda verhindert zunächst aber mit unglaublichen Reflexen einen Gegentreffer (47. gegen Angerer, 52. und 56. gegen Spörk, 62. gegen Eiterer, 65. gegen Ablinger).

Eine schlecht verteidigte Standardsituation bringt aber dann doch die Milser Führung. Wir bringen den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Spörk kommt zum Abschluss und kann ohne große Probleme einschieben (66.).

Der eingewechselte Debütant Ferenc Rideg hat noch einmal die Ausgleichschance, nachdem ein Milser Verteidiger den Ball verfehlt. Sein Schuss geht aber knapp rechts vorbei (71.).

Ein weiterer furchtbarer Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung bringt dann die Vorentscheidung. Angerer bekommt den Ball quasi auf dem Präsentierteller geschenkt, er kann noch Hajda umkurven und dann die Kugel ins leere Tor befördern (83.).

Unsere Gegenwehr ist danach gebrochen. Der eingewechselte Mario Angerer kann in der Nachspielzeit noch auf 3:0 erhöhen.

Wir haben gut gekämpft und hatten insbesondere in der 1. Halbzeit auch unsere Möglichkeiten. Leider konnten wir hier nicht in Führung gehen. Sonst wäre wohl ein anderer Spielverlauf möglich gewesen. Schlussendlich war Mils aber der erwartet starke Gegner und konnte unsere (zu vielen) Fehler ausnutzen.

Jetzt gilt es, in den noch anstehenden Aufgaben im Herbst (Kematen auswärts, Kundl daheim, Cup - Völs daheim) die angeschlagenen Kräfte zu bündeln. Wir müssen uns wieder gegenseitig pushen und als Mannschaft überzeugen. Dann kommt auch unser Spiel wieder besser zur Geltung.

Ein paar Fotos vom Spiel unter "Bilder".

SV Kirchbichl vs. SC Mils 0:3 (0:0) - Schiedsrichter: Onur Yayar

Tore: Valentin Spörk (66.), Martin Angerer (83.), Mario Angerer (91.)

Gelbe Karten: Angerer (79. Unsportlicheit) bzw. Schönlechner (18. Unsportlichkeit), Molnar (63. Unsportlichkeit), Peer (84. Foul)

SVK: Hajda; Madersbacher, Schönlechner F., Heim, Molnar; Peer, Stampfl; Gündogdu (80. Jamnig), Hechl (66. Hechenbichler), Jung (84. Mosser); Martin (66. Rideg)



Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren