Last-Minute Treffer sichert Heimremis!

2:2 gegen Imst!

Ein an Spannung kaum zu überbietendes Match jagt derzeit das Nächste. Als SVK-Fan kommt man im Moment um graue Haare nicht herum ;-)

Gegen den SC Imst werden unsere Nerven wieder auf die Zerreißprobe gestellt. Der Gegner, der Schiedsrichter aber auch unsere vergebenen Chancen tragen dazu bei!

Die Gäste aus dem Oberland starten besser in die Partie. Bereits in der 3. Minute hat Prantl die Topchance auf die Führung, seine Direktabnahme nach Mimm-Vorlage klatscht aber an die Oberkante der Querlatte.

Wir können uns aber rasch von der anfänglichen Drangperiode der Imster befreien. Mit der ersten gefährlichen Aktion gehen wir sogar in Führung. Fehler im Spielaufbau der Gäste, der Ball kommt zu Dominic Stampfl. Der legt sich die Kugel noch einmal auf seinen linken Fuß vor und trifft aus rund 20 Metern mit einem gezielten Schuss via Innenstange ins lange Eck (9.).

Es entwickelt sich in Folge eine flotte Tirolerliga-Partie mit leichten Vorteilen für unser Team. Lair kann sich bei einem Misslinger-Schuss auszeichnen (14.).

Kurz darauf muss Fabio Wurzer leider vom Feld (18.). Bei einem Zweikampf mit Mittermair bekommt er dessen Stollen zu spüren. Leider bleibt er bei dieser Aktion auch unglücklich im Rasen hängen und er verdreht sich das rechte Knie. Es geht nicht mehr weiter - er muss mit der Rettung ins Spital gebracht werden. Dort gibt es leichte Entwarnung, die Bänder scheinen heil geblieben zu sein - es soll sich "nur" um eine schwere Knieprellung handeln. Hoffentlich bleibt diese Diagnose aufrecht. Wir wünschen jedenfalls gute Besserung und hoffen auf eine rasche Genehesung! Das Mittermair für das offensichtliche Foul nicht einmal verwarnt wird, ist sinnbildlich für die gesamte Schiri-Leistung!

Für den verletzten Wurzer kommt Florian Konrad in die Partie. Wir setzten den Gegner früh unter Druck und können somit die schnellen Angriffe über die Seite - insbesondere vom wieselflinken Schöpf nahezu unterbinden.

In der 26. Minute bleibt uns der erneute Torschrei in der Kehle stecken. Eine Ecke von links wird von Lair nach vorne abgewehrt. Der Ball landet ca. 35 Meter vor dem Tor bei Heim. Der hält einfach drauf! Lair kann kurz bevor die Kugel im rechten Kreuzeck einschlägt noch seine Pranke ausfahren und klärt mit einer unglaublichen Flugeinlage zur erneuten Ecke.

Ein schneller Konter bringt dann den zu diesem Zeitpunkt unerwarteten Ausgleichstreffer. Prantl wird mit einem sehr guten Pass auf rechts Richtung Kirchbichler Tor geschickt. Sein strammer Schuss ins linke Eck ist für Obernauer unhaltbar (31.).

Bis zur Pause folgen keine weiteren Höhepunkte. Nach dem Wechsel wird das Wetter von Minute zu Minute schlechter - nicht aber die Partie. Beide Mannschaften versuchen jetzt aggressiver in die Spitze zu spielen.

In der 68. Minute gibt es Freistoß für Imst. Das Foul war direkt auf der Outlinie - der Ball wird für den Freistoß aber zumindest 10 Meter ins Feld gelegt, was vom Schiedsrichter nicht unterbunden wird. Prantl zirkelt die Kugel hoch in den Strafraum - die Flugbahn wird länger und länger, Obernauer muss sich extrem strecken und kann den Ball gerade noch über die Querlatte drehen. Dabei stürzt er aber mit dem Hinterkopf unglücklich an die Stange und sieht danach regelrecht die Sterne. Er versucht nach einer kurzen Behandlung zwar weiter zu machen, es geht aber nicht mehr. Lella kommt für ihn in die Partie.

In der 73. Minute die Topchance auf die Führung. Die Imster vertändeln den Ball mit einem schlechten Rückpass. Rangger spritzt dazwischen und hätte eigentlich nur drchlaufen zu brauchen. Leider bremst er aber kurz ab, so kommt Lair noch vor ihm an die Kugel.

Mimm (77.) und Harold (79.) scheitern in der Folge mit guten Schussmöglichkeiten nur knapp. In der 81. Minute wird der eingewechselte Taxacher von Misslinger ideal bedient. Er hat freie Bahn Richtung Tor, schließt aber viel zu früh ab. So geht der Ball links vorbei.

Die nächste Aktion bringt die Imster Führung. Leider ist der Treffer aber irreglär - ein klares Ellbogenvergehen an Fuchs wird vom Referee übersehen. Dass er sich danach dafür entschuldigt ist zwar löblich - es bringt uns aber leider nicht sehr viel. So kommt Dilitz auf Höhe des 16ers an den Ball und bezwingt Lella mit einem unhaltbaren Schuss ins lange Eck (82.).

Wir stecken aber nicht auf und werfen nochmals alle Kräfte nach vorne. Und wir werden belohnt: Stampfl mit dem tollen Lochpass auf Konrad, der bringt den Ball zur Mitte und unser überragender Kapitän Stefan Heim kann die Kugel über die Linie spitzeln (92.).

Ein Punkt, der aufgrund des Zeitpunktes des Ausgleichs natürlich glücklich ist. Da der Treffer zum 2:1 aber irregulär war, umso verdienter. Mehr als das Unentschieden zählt aber erneut die Art und Weise unseres Auftretens gegen eine Liga-Spitzenmannschaft. Am kommenden Freitag beim Auswärtsmatch in Innsbruck gegen den SVI müssen wir leider schon wieder improvisieren. Peer und Stampfl fehlen aufgrund der 5. gelben Karte, Wurzer fällt sicher länger aus. Ob einer der anderen Verletzten (Treichl, Hechl, Hechenbichler, Keskin) rechtzeitig fit wird, bleibt abzuwarten. Wie auch immer - wir werden erneut versuchen, unser Heil in der Offensive zu suchen. Damit haben wir zuletzt sehr gute Erfahrungen gemacht.

Fotos vom Spiel unter "Bilder".

SV Kirchbichl vs. SC Imst 2:2 (1:1) - Schiedsrichter: Emanuel Barsan

Tore: Dominic Stampfl (9.), Stefan Heim (92.) bzw. Rene Prantl (31.), Peter Dilitz (82.)

Gelbe Karten: Peer (33.), Stampfl (60.), Heim (83.) bzw. Keine

SVK: Obernauer (70. Lella), Heim, Fuchs, Stampfl, Payrleitner, Peer, Feiersinger, Jamnig (70. Taxacher), Wurzer (18. Konrad), Misslinger, Rangger


Unsere 2. Mannschaft bietet gegen den klaren Favoriten aus Kitzbühel über weite Strecken der Partie eine sehr gute Leistung, muss sich schlussendlich aber doch mit 2:4 geschlagen geben. Speziell in der ersten Halbzeit sind wir nahezu ebenbürtig, können aber insbesondere in der Offensive zu selten gefährlich werden. Den frühen Verlusttreffer kann der 15jährige Kevin Pockenauer nach idealer Spitzer-Vorlage mit seinem ersten Kampfmannschafts-Treffer noch ausgleichen. Im Laufe der zweiten Halbzeit schwinden bei unserer jungen Mannschaft aber zusehends die Kräfte. In der Schlussminute ist es erneut Youngster Pockenauer der vom Elfmeterpunkt (Strafstoß nach Foul an Keskin) bombensicher verwandelt. Wir sind näher dran am nächsten Punktgewinn wie vermutet. Vielleicht schon am kommenden Samstag beim Auswärtsmatch in Mils.

SV Kirchbichl 1b vs. FC Kitzbühel 1b 2:4 (1:1) - Schiedsrichter: Dario Bihar

Tore: Kevin Pockenauer (14., 90. Elfmeter) bzw. Elias Höng (10., 62., 73.), Matteo Kogler (53.)

SVK II: Lella, Seil, Erharter Ph., Salvenauer, Hauser, Taxer (34. Theuermann), Barisic, Hagleitner (65. Göhly), Pockenauer, Keskin Ta., Spitzer

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren