Nach Heimsieg auf Platz 2!

2:0 gegen Natters!

Mit einem glanzlosen aber schlussendlich doch souveränen Heimsieg gegen den FC Natters schiebt sich unsere 1. Mannschaft auf den 2. Tabellenplatz vor!

Natters startet gut in die Partie und hat nach wenigen Augenblicken bereits die erste Möglichkeit. Eine Graziadei-Hereingabe von der linken Seite findet aber keinen Abnehmer (1.).

Wir versuchen das Spiel zu kontrollieren und über viel Ballbesitz die Initiative an uns zu reißen. Aber speziell unser Flügelspiel bleibt heute lange ungefährlich. Jamnig versucht es in der 8. Minute mit einem Distanzschuss. Tormann Djukic kann aber mit einer Faustabwehr klären.

Danach verflacht die Partie zusehends. Ein abgefälschter Bacher-Freistoß in der 21. Minute bringt aber fast die Gästeführung. Der Ball kullert schlussendlich um Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Hier hätte es für Rudi Obernauer im SVK-Kasten nichts zu halten gegeben. Glück für unser Team!

Treichl kommt in der 24. Minute nach schöner Stampfl-Vorlage nur knapp nicht an den Ball. Kurz darauf prüft Fuchs den Natterer Schlussmann mit einem Freistoß aus knapp 25 Metern Entfernung. Djukic kann zur Ecke klären (26.).

Die letzte Torchance in einer sehr ereignisschwachen ersten Hälfte vergibt Taxacher aus spitzem Winkel (33.). Hier wäre die Option Aufzuspielen wohl die bessere gewesen.

Die zweite Halbzeit ist wieder einmal deutlich unsere stärkere. Obwohl Natters die erste Topchance vorfindet. Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, David Peer ist links völlig alleine - er haut die Kugel völlig überhastet aber deutlich daneben (48.)!

In der 54. Minute kommt der leicht angeschlagene Christoph Hechenbichler für Jamnig ins Spiel. Ab diesem Zeitpunkt nimmt die Partie speziell über die linke Seite viel mehr Fahrt auf und kurz darauf gehen wir auch in Führung. Stampfl mit einer schönen Aktion über rechts und anschließender Flanke ins Zentrum. Hechenbichler legt mustergültig in den Rückraum ab und Markus Peer vollendet sehenswert mit einem Halbvolley ins lange Eck (56.)!

Nur Augenblicke später fast das 2:0. Dieses Mal kommt Hechenbichler über die linke Seite, Querpass zur Mitte auf Peer - dessen Schuss geht aber hauchdünn links daneben (58.).

Ein Natterer Konter in der 62. Minute bringt die Ausgleichschance. Stöckl scheitert mit einem Lupfer-Versuch aber doch deutlich.

Die Vorentscheidung dann kurz darauf. David Peer bringt Taxacher im Strafraum zu Fall - Schiri Pribylla entscheidet sofort auf Elfmeter. Markus Peer lässt sich diese Chance nicht entgehen und verwandelt souverän (67.)!

Und wiederum nur Sekunden später die nächste SVK-Chance. Taxacher findet im Zentrum nach einem schnellen Konter aber keinen Abnehmer (69.).

Danach verwalten wir den Vorsprung sicher. Hüben wie drüben gibt es keine nennenswerten Tormöglichkeiten mehr. Eine völlig überzogene Gelb-Rote Karten gegen Manuel Treichl in der 83. Minute nach einem unabsichtlichen Handspiel treibt uns noch einmal die Zornesröte ins Gesicht. Mehr als schade - denn Treichl wird uns kommenden Samstag im Derby gegen Kundl schmerzlich fehlen.

Wir rücken mit diesem Sieg zum ersten Mal auf einen Aufstiegsplatz vor. Die Leistung war zwar nicht berauschend, aber trotzdem muss man solche Spiele erst gewinnen! Bravo Burschen!

Wie gesagt geht es nächste Woche mit dem Auswärtsspiel in Kundl weiter. Wir wollen natürlich auch im Derby etwas Zählbares holen! Die Motivation reicht bis in die Haarspitzen - wir freuen uns alle darauf!

Fotos vom Spiel von Robert Feiersinger unter "Bilder".

SV Kirchbichl vs. FC Natters 2:0 (0:0) - Schiedsrichter: Stefan Pribylla

Tore: Markus Peer (56., 67. Elfmeter)

Gelb-Rote Karte: Manuel Treichl (83. Unsportl. - Kirchbichl)

Gelbe Karten: Peer (19. Foul), Treichl (65. Unsportl.) bzw. Stöckl (57. Foul)

SVK: Obernauer; Payleitner, Treichl, Fuchs; Told (78. Amendola), Peer, Konrad (70. Molnar), Heim, Stampfl; Jamnig (54. Hechenbichler), Taxacher




Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren