Nächste Niederlage!

...auch beim Aufsteiger nichts zu holen!

Auch die Reise zum Aufsteiger aus Volders war vergebens. Wir müssen uns nach erneut schwacher Leistung mit 1:3 geschlagen geben.

Leider muss unser Kapitän Stefan Heim vor dem Match krankheitsbedingt w.o. geben. Wir beginnen aber trotzdem nicht so schlecht und haben zu Beginn gefühlte 80% Ballbesitz. Wir kommen in der Anfangsphase auch zum einen oder anderen Abschluss - die Schüsse sind aber nicht gefährlich.

Völlig aus dem Nichts dann die Volderer Führung. Eine eigentlich harmlose Aktion bringt uns in Bedrängnis. Lella kann einen gezielten Aufsitzer ins lange Eck nur noch nach vorne abwehren, Hörmann steht goldrichtig und braucht nur mehr abzustauben. Die Gastgeber gehen mit der allerersten Aktion in unserer Hälfte in Führung (22.).

Wir versuchen danach wieder in die Partie zu kommen, tun uns aber wieder schwer, Gefahrenmomente zu erzeugen.

Es muss also wieder eine Standardsituation her. Peer knallt einen Freistoß aus knapp 25 Metern Entfernung an die Querlatte - den Rebound vergibt Jamnig, der Ball geht knapp neben das Tor (34.).

Konrad und Taxacher vergeben in der Folge Halbchancen (38., 40.). Aber es kommt noch dicker: Zweiter Volderer Angriff, zweites Tor! Konter über die linke Seite, scharfer Pass ins Zentrum hinter die Abwehr - Scheiber kann ohne Mühe vollenden (44.).

So müssen wir mit hängenden Köpfen und einem 0:2 Rückstand in die Pause.

Gleich nach Wiederbeginn sind wir wieder in der Partie. Eine sehenswerte Kombination im Mittelfeld endet mit einem Schnittstellen-Pass auf Taxacher. Der vollendet trocken ins kurze Eck (46.)!

Wer jetzt an eine Wende in der Partie hofft, wird leider enttäuscht. Wir lassen uns vom destruktiven Volderer Spiel anstecken und versuchen wieder einmal mit weiten Diagonalbällen zum Erfolg zu kommen. Leider größtenteils vergeblich!

Die einzige nennenswerte Topchance vergibt Konrad - Tormann Schett fischt seinen guten Schuss mit einer Superparade aus dem Eck (55.)!

Der eingewechselte Youngster Manuel Hechl bringt dann zwar etwas Schwung auf der Seite, seine 2-3 guten Hereingaben finden aber keinen Abnehmer im Strafraum.

Wir versuchen in der Schlussphase noch einmal den Ausgleich mit der Brechstange zu erzielen und geben dadurch natürlich Raum für Konter.

In der Schlussminute kann Volders mit so einem Konter den Deckel drauf machen - Frischmann erzielt das 3:1 (90.).

Leider geht im Moment rein gar nichts von der Hand. Wir bemühen uns zwar, es gelingen aber kaum durchdachte Aktionen. Die Auslosung beschert uns jetzt richtig schwere Gegner (Telfs H, Zams A, Zirl H, Imst A). Vielleicht gelingt uns gerade gegen die Liga-Kaliber die Trendwende! Es nützt sowieso nichts - wir müssen jetzt punkten!

FC Volders vs. SV Kirchbichl 3:1 (2:0) - Schiedsrichter: Emanuel Barsan

Tore: Alexander Hörmann (22.), Harald Scheiber (44.), Renee Frischmann (90.) bzw. Florian Taxacher (46.)

Gelbe Karten: Triendl (24.), Mayr (75.), M. Streiter (78.), Brandstätter (88.) bzw. Stampfl (48.), Wurzer (61.), Payrleitner (81.), Fuchs (90.)

SVK: Lella, Spöck, Stampfl (65. Misslinger), Fuchs, Payrleitner, Treichl, Peer, Wurzer, Konrad (68. Hechl), Jamnig, Taxacher (80. Beikircher)

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren