Niederlage in Silz!

Gute Leistung gegen "Legionärs-Truppe"!

Trotz einer guten Leistung reichte es gegen die "Legionärs-Truppe" von der SPG Silz/Mötz schlussendlich nicht zu einem Punktgewinn. Bis zur 80. Minute durften wir zumindest von einem Remis träumen, danach setzte sich der Favorit doch noch klar durch.

Die Partie beginnt mit zwei Schockmomenten. Nach wenigen Sekunden verlieren wir unnötigerweise den Ball im Mittelfeld. Yildirim schaltet blitzschnell und schickt Walch auf die Reise (knapp Abseits?). Der lässt noch Hajda aussteigen und schiebt locker zur Silzer Führung ein (1.).

Kurz darauf (3.) der noch viel schlimmere Moment! Mario Payrleitner bleibt unglücklich im Rasen (wenn man das Silzer Geläuf so nennen kann) hängen und verdreht sich ohne Fremdeinwirkung das Knie. Ein schriller Schrei und jedem ist klar, hier ist etwas Gröberes passiert. Die niederschmetternde Diagnose folgte während des Wochenendes: Kreuzband, Seitenband und Meniskus gerissen - ein Totalschaden im linken Knie! Der Weg zurück wird steinig, aber wenn ihn irgend einer gehen kann, dann Du, Marä! Gute Besserung!

Für Payrleitner kommt also früh Maximilian Jung in die Partie. Wir erholen uns schnell von diesen Rückschlägen und können mit der ersten nennserten Aktion ausgleichen. Nach einer Ecke kommt der Ball in den Rückraum. Stampfl hält drauf, der Schuss wird geblockt und fällt direkt Benjamin Schönettin vor die Füße. Der kann aus kurzer Distanz ausgleichen (9.)!

Leider hält der Ausgleich aber nicht lange. Wieder verlieren wir zu leicht den Ball im Mittelfeld. Wieder kommt der alles überragende Yilidrim an den Ball und spielt einen Lochpass auf Durmus. Der steht zwar geschätzte zwei Meter im Abseits, die Fahne des Assistenten findet aber leider nicht den Weg nach oben. Durmus bezwingt Hajda mit einem unhaltbaren Flachschuss (12.).

Danach ist die SPG Silz/Mötz die spielbestimmende Mannschaft und findet auch Topchancen vor. Zwei Mal rettet uns die Latte (Yilidirim 22., Durmus 27.). In der 42. Minute hält uns unser Keeper Peter Hajda mit einer tollen Parade gegen Dzidziguri im Spiel! Kurz darauf (43.) pflückt er auch noch einen Yildirim-Schlenzer gekonnt herunter.

Und plötzlich, eigentlich aus dem Nichts, sind wir wieder im Spiel. Fuchs mit dem weiten Freistoß in den Strafraum, Jung verlängert per Kopf und Benny Schönettin haut die Kugel zum erneuten Ausgleich in die Maschen (45.)!

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit haben wir sogar noch die Topchance auf die Führung. Jung scheitert aus spitzem Winkel aber an Lair (45.+4). Das wärs gewesen...!

Nach der Pause wird der Druck der Heimischen wieder stärker. Yildirim vergibt in der 54. Minute die nächste Topchance. In der 58. Minute wird ein vermeintlicher Treffer der Silzer wegen eines angeblichen Stürmerfouls aberkannt. Eine harte Entscheidung!

In der 68. Minute gehen die Gastgeber dann aber erneut in Führung. Und wieder einmal hat Yildirum seine Füße im Spiel. Er haut einen genialen Wechselpass auf die rechte Seite. Krismer nimmt sich den Ball sehenswert an. Leider rutscht der starke Schönlechner unglücklich aus, so hat Krismer frei Bahn und kann problemlos einnetzen.

Yildirim vergibt in Folge zwei weitere Großchancen (70., 71.). Aber auch wir haben noch einmal eine Ausgleichschance. Der eingewechselte Hechl bringt eine Flanke von rechts scharf zur Mitte, dort verpassen Jung und Schönettin die Kugel nur hauchdünn (73.)!

Die Vorentscheidung fällt in der 80. Minute. Wir werfen jetzt alles nach vorne und geben der spielstarken SPG natürlich viel Räume. So laufen wir in einen Konter und Yildirum trifft jetzt auch selber.

Unser Widerstand ist jetzt gebrochen. Der fünfte Gegentreffer durch Durmus nach erneuter Yildirim-Vorlage ist nur mehr Draufgabe (83.).

Schlussendlich gewinnt der haushohe Favorit aus dem Oberland verdient, aber um vielleicht einen Treffer zu hoch. Etwas zu hinterfragen ist sicher die Vereinspolitik der sogenannten SPG. Kein Silzer und kein Mötzer stehen in der Anfangsformation?!

Kann uns aber eigentlich egal sein. Unsere Leistung war bis zum vorentscheidenden 4:2 in der 80. Minute mehr als OK. Wir haben uns nie aufgegeben und konnten trotz erneuter Personalsorgen den Favoriten voll fordern. Das gibt Hoffnung für die schweren Restpartien im Herbst. Am kommenden Sonntag empfangen wir zur Matinee (mit Frühschoppen!) um 11:00 Uhr den starken SC Mils in der SVK-Arena. Es folgen noch das Auswärtsmatch in Kematen und dann der Derby-Heim-Kracher gegen Kundl (23.10.)! Saisonabschluss ist dann im Cup-Heimspiel gegen Völs am Feiertag (26.10.).

Fotos vom Spiel unter "Bilder".

SPG Silz/Mötz vs. SV Kirchbichl 5:2 (2:2) - Schiedsrichter: Peter Schörkhuber

Tore: Clemens Walch (1.), Mehmet Durmus (12., 82.), Samuel Krismer (67.), Ertugrul Yildirim (79.) bzw. Benjamin Schönettin (9., 45.)

Gelbe Karten: Kolic (90. Kritik) bzw. Schönlechner (61. Foul)

SVK: Hajda; Payrleitner (6. Jung), Schönlechner F., Fuchs, Molnar; Peer, Schönettin, Heim (75. Hechenbichler); Madersbacher (63. Hechl), Gündogdu, Stampfl


Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren