Remis im Topspiel!

2 Punkte liegen gelassen!

Vor dem Spiel hätten wir wahrscheinlich ein 2:2 Remis gegen den Tabellenführer genommen. Nach dem Spiel fühlt sich genau dieses Ergebnis wie eine Niederlage an!

Wir beginnen extrem konzentriert und zielorientiert mit einem Super-Pressing. Nach wenigen Augenblicken auch die erste Chance: Taxacher mit dem öffnenden Pass rechts auf Hechl - der überläuft Steinlechner, hat aber keinen Abnehmer im Zentrum. Der Jungspund setzt zu einem sehenswerten Lupfer an, der Ball geht aber um Zentimeter am langen Eck vorbei (2.).

In den ersten 10 Minuten kann sich Fügen kaum befreien und haut nur die Bälle blind nach vorne. Dann erfängt sich der Leader aber langsam und versucht seinerseits spielerische Akzente zu setzen. In der 12. Minute dann auch die erste dicke Möglichkeit für die Gäste! Hussl bekommt den Ball perfekt von rechts serviert und kommt alleine vor dem Tor zum Abschluss. Keeper Winkler wirft sich aber mutig entgegen und bleibt Duellsieger!

Nur Sekunden später steht wieder unser Keeper im Mittelpunkt. Er grätscht Bischofer weit außerhalb des Strafraums im letzten Moment den Ball vom Fuß (13.)! Im direkten Gegenzug dribbelt Heim in den Strafraum, bleibt am letzten Fügener Verteidger aber hängen und kommt nicht mehr zum Abschluss (14.).

In der 20. Minute die SVK-Führung! Hechenbichler kommt auf der linken Seite an den Ball und spielt einen perfekten Wechselpass auf die rechte Seite. Manuel Hechl nimmt sich die Kugel herunter, lässt Steinlechner im Laufduell keine Chance und zimmert dann die Kugel ins linke Eck! Ein herrlicher Treffer des 17jährigen (20.)!

Danach übernimmt Fügen das Kommando, lässt aber sehr viele Räume zum kontern offen. Leider können wir in dieser Phase die uns bietenden Räume nicht richtig nutzen.

Die Top-Ausgleichschance für die Zillertaler in der 32. Minute. Dem jungen Bingöllü versagen alleine vor Markus Winkler aber die Nerven - zwei Mal scheitert der Fügener Angreifer an unserem heute überrangenden Keeper!

Es entwickelt sich in der Folge eine Toppartie. Beide Teams agieren sehr offensiv, dadurch haben aber beide Mannschaften auch viel Platz für Konter. Ein "Ausflug" des Fügener Schlussmannes Wurm wird ihm beinahe zum Verhängnis. Zuerst bleibt Hechl aber am Keeper hängen, den anschließenden Stampfl-Lupfer kann Steinlechner relativ problemlos auf der Linie klären (36.).

Wir werden wieder stärker. Taxacher versemmelt in der 42. Minute die Mega-Chance auf das 2:0! Molnar mit dem Traumpass - Taxacher läuft alleine auf Wurm zu. Er hat zwei Möglichkeiten: Aufspielen auf den völlig freien Hechenbichler oder das Tor selber machen. Er schießt aber direkt Wurm an - zu egoistisch in diesem Moment.

Die darauf folgende Ecke bringt wieder Gefahr. Hechenbichler kommt frei stehend zum Kopfball, bringt aber zu wenig Druck hinter den Ball (43.).

Das 2:0 fällt aber doch noch vor der Pause: Told-Freistoß von der rechten Seite, Hechenbichler setzt sich im Zentrum durch, macht es dieses Mal besser und vollendet per Kopf ins kurze Eck (45.)! Wahrscheinlich die bisher beste SVK-Halbzeit in dieser Saison mit einer hochverdienten Führung.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit haben wir die erste Möglichkeit. Taxacher-Schuss im Fallen, der Ball geht aber rechts vorbei (49.).

Es folgt die beste Phase der Gäste. Die eingewechselten Jochriem und Höllwarth bringen deutlich mehr Offensiv-Power. In der 55. Minute kann sich Winkler erneut auszeichnen! Wieder entschärft er eine eins gegen eins Chance - Jochriem hat das Nachsehen!

Kurz darauf gewinnt Höllwarth ein Kopfballduell - Winkler kann die Kugel mit einem Superreflex aber noch an die Querlatte lenken und danach klären (56.)!

In der 64. Minute bringen wir leider zwei Mal den Ball nicht weg. Schlussendlich wird Hussl im Zentrum bedient, Fuchs kommt zu spät und begeht das Foul. Klare Sache -  der souveräne Schiedsrichter Isgören entscheidet auf Elfmeter für Fügen. Der Gefoulte tritt selber an und verwertet eiskalt.

Aber nur zwei Minuten später hätte der 2-Tore-Vorsprung wieder hergestellt werden können. Stampfl mit dem Super-Pass auf Heim, der scheitert aber am heute ebenfalls überrangenden Wurm!

In der Folge drängt Fügen auf den Ausgleich, hat jetzt aber Probleme Chancen zu kreieren. In den letzten 10 Minuten spielt der Tabellenführer mit offenem Visier - wir haben jetzt Konterchancen wie im Bilderbuch.

In der 83. Minute spielt Heim den öffnenden Pass auf Hechenbichler - der flankt zur Mitte und Taxacher kommt völlig alleine zur Kopfballchance. Er köpfelt das Leder aber direkt auf Wurm, der kann zur Ecke klären.

Noch größer die Chance in der 86. Minute nach dem nächsten (fast) perfekten Konter: Taxacher schießt nach idealer Hechenbichler-Vorlage aus knapp 13 Metern unbedrängt neben das Tor!

Die Rache folgt auf den Fuß: Wieder können wir zwei Mal nicht klären, der Ball kommt zu Bischofer und der spitzelt die Kugel an Winkler vorbei. Via Innenstange findet das Leder den Weg ins Tor (88.)!

Danach ist Schluss. Wir dominieren den Leader über weite Strecken der Partie, können aber den berühmten Deckel nicht drauf machen. Und das nutzt ein Tabellenführer halt dann eiskalt aus.

Trotzdem muss man der gesamten Mannschaft zu dieser Leistung gratulieren. Die Art und Weise, wie wir wieder Fußball spielen ist toll und sehr vielversprechend. Bei ein bisschen besserer Chancenauswertung können wir uns auf die nächsten Spiele freuen!

Ein paar Fotos vom Spiel unter "Bilder".

SV Kirchbichl vs. SV Fügen 2:2 (2:0) - Schiedsrichter: Engin Isgören

Tore: Manuel Hechl (20.), Christoph Hechenbichler (45.) bzw. Stefan Hussl (64. Elfmeter), Florian Bischofer (88.)

Gelbe Karten: Treichl (3. Foul), Heim (57. Foul), Fuchs (64. Foul), Stampfl (92. Unsportl.) bzw. Eberharter (5. Foul), Höllwarth (91. Foul)

SVK: Winkler; Told, Fuchs, Treichl, Molnar; Peer; Hechenbichler, Heim, Hechl M. (60. Madersbacher), Stampfl; Taxacher (92. Barisic)

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren