Sensation gegen Leader!

Reichenau geschlagen!

Nach 95 Minuten intensivem Kampf war die Sensation perfekt! Leader Reichenau wurde in die Schranken gewiesen!

Unsere Mannschaft muss gegen den Tabellenführer weiterhin auf die angeschlagenen Jamnig, Konrad, Erharter, Rangger und Payrleitner verzichten. Zudem fehlt der gesperrte Stampfl.  Zu Beginn der Partie sind beide Mannschaften darauf bedacht, keine Fehler zu machen. So dauert es knapp eine Viertelstunde, bis das Schlagerspiel in die Gänge kommt. 

Die erste gefährliche Aktion haben die Gäste nach einem weiten Einwurf. Lella ist gegen Milenkovic aber auf dem Posten (17.).

Kurz darauf können wir aber jubeln! Hechenbichler mit einem Energieanfall über links, seine scharfe Flanke wird von Moser verlängert und Neuerwerbung Fabio Wurzer kann auf Höhe der zweiten Stange per Kopf vollenden (19.).

Danach übernimmt die Reichenau das Kommando und hat sehr viel Ballbesitz. Richtig gefährlich können die Innsbrucker aber nur selten werden. Bei einem Steinkellner-Schuss hat Lella keine Probleme (25.). Feiersinger rettet mit einem gekonnten Tackling vor dem einschussbereiten Milenkovic (33.).

In der 36. Minute führt eine umstrittene Szene zum Ausgleich. Mader stoppt sich im Mittelfeld mit der Hand den Ball, Schiri Egger lässt aber weiterspielen. Mader steckt durch auf Milenkovic und der schießt die Kugel wuchtig ins lange Eck.

Glänzer verhaut in der 42. Minute aus kurzer Distanz die Führungschance für die Reichenau.

Knapp vor dem Wechsel schlagen wir erneut zu - und das mit einem Traumtor. Wurzer erkämpft sich auf der rechten Seite den Ball und behauptet diesen gegen zwei Innsbrucker Verteidiger. Er spielt in den Rückraum auf Peer - der sieht den besser postierten Stefan Heim. Unser Kapitän jagt die Kugel in vollem Lauf ins linke Kreuzeck zur 2:1 Führung (44.)!

Nach dem Wechsel versucht die Reichenau noch einmal alles, um wieder in die Partie zu kommen. Aber wie in der ersten Hälfte hat die Reichenau Probleme Torchancen zu kreieren. Lella pariert einen Steinkellner-Freistoß ohne viel Mühe über die Latte (58.).

In der 65. Minute vergibt Hechenbichler die Riesenchance auf die Vorentscheidung. Er läuft alleine auf das gegnerische Tor, scheitert aber an Tormann Hörtnagl. Die Nachschuss-Chance vergibt Moser.

In der Schlussviertelstunde wirft die Reichenau alles nach vorne und hat auch Chancen. Lella kann sich aber mehrmals auszeichnen.

Der vermeintliche Ausgleich für den Leader in der 90. Minute. Der Treffer wird aber wegen Stürmerfoul nicht gegeben - eine sehr glückliche Entscheidung für den SVK!

In der Nachspielzeit pariert Lella nochmals gegen Milenkovic und hält somit den Sensations-Sieg fest!

Ein Superkampf unserer Truppe gegen den scheinbar übermächtigen Tabellenführer wird belohnt. Aber auch spielerisch konnten unsere Jungs phasenweise überzeugen und feiern somit zwar einen glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg! Ein Pauschallob an die gesamte Mannschaft!

Fotos vom Spiel unter "Bilder".

SV Kirchbichl vs. SVG Reichenau 2:1 (2:1) - Schiedsrichter: MMag. Michael Egger (Wattens)

Tore: Fabio Wurzer (19.), Stefan Heim (44.) bzw. Stefan Milenkovic (36.)

SVK: Lella, Spöck, Feiersinger, Beikircher, Schönlechner, Peer (83. M. Hechl), Heim, Schönbuchner (74. Misslinger), Hechenbichler, Wurzer, Moser (80. Spitzer) 


Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren