Unbelohnter Kampf!

Heimniederlage gegen Silz/Mötz!

Die mit Abstand beste Saisonleistung wird schlussendlich leider nicht belohnt. Obwohl wir über den Großteil der Spielzeit zumindest ebenbürtig sind, müssen wir uns dem Titelfavoriten aus Silz/Mötz am Ende klar - aber deutlich zu hoch - geschlagen geben.

Aufgrund unserer zahlreichen Ausfälle (Heim, Jamnig, Taxacher, Fuchs, Manuel Hechl, Payrleitner, Fabio Mitterer, Keskin, Madersbacher, Barisic) müssen 5 Spieler der 2. Mannschaft aushelfen.

Wir beginnen wie schon beim Heimspiel gegen Natters sehr aggressiv und zielstrebig. Unsere Mannschaft scheut keinen Zweikampf und kommt schnell in die Partie.

Die erste Möglichkeit haben aber die Gäste. Walch kommt nach schöner Kraft-Vorlage aber nicht zum Abschluss (7.). Danach übernehmen wir aber vorerst sogar das Kommando. In der 18. Minute unsere Topchance auf die Führung. Ein Peer-Schuss wird geblockt, landet aber rechts bei Stampfl. Dessen scharfer Stangelpass/Schuss geht nur um Zentimeter am langen Eck vorbei!

Nur kurz darauf setzt sich Jung rechts durch und läuft in den Strafraum. Sein Pass ins Zentrum findet aber leider keine Abnehmer (21.).

Danach sind wieder die Gäste am Drücker. Dzidziguri (23. und 28.) und Yildirim (24.) scheitern aber mit Halbchancen. Generell kann man von einem flotten und sehr unterhaltsamen Tirolerliga-Match sprechen.

Ein überraschender Hechenbichler-Fernschuss wird zum Problem für Tormann Kupsa. Er bringt aber gerade noch die Fäuste in die Höhe und kann zur Ecke klären (31.). Kurz darauf hat der starke Konrad die Schusschance - der Ball geht aber dann doch deutlich rechts am Tor vorbei (35.).

In der 38. Minute die bis dahin größte Möglichkeit - und die hat die SPG. Dzidziguri tanzt durch unsere Abwehr - Idealpass auf Yildirim, der scheitert an Winkler! Der Ball kommt aber zum freistehenden Durmus. Der bringt den Ball aufs Tor - Youngster Erharter rettet spektakulär auf der Linie!

Bis zur Pause passiert dann nicht mehr viel, so geht es mit einem 0:0 in die Kabinen.

Gleich nach dem Wechsel haben wir die erste dicke Möglichkeit. Konrad mit einem Energieanfall über rechts - toller Ball zur Mitte - der eingewechselte Catana kommt zum Schuss, der Ball ist aber zu zentral und Kupsa kann zur Ecke parieren (49.).

Kurz darauf die Gästeführung. Dzidziguri leitet einen schnellen Konter ein, Yildirim mit dem punktegenauen Pass auf die rechte Seite. Dort sprintet Ex-Wattens Profi Clemens Walch in den Raum und knallt die Kugel unhaltbar ins lange Eck (52.)!

Danach verlieren wir kurzzeitig komplett den Überblick und haben in dieser Phase auch Glück. Yildirim knall die Kugel an die linke Innenstange (53.), Winkler kann sich zwei Mal gegen Walch auszeichnen (55.).

Soeben noch viel Glück - Sekunden später aber Riesenpech! Molnar setzt zu einem herrlichen Sololauf an und dribbelt sich in den Strafraum. Sein Schuss klatscht an die rechte Innenstange - danach können die Gäste mit Mühe ausputzen (56.)!

In der 67. Minute kann sich Kupsa bei einem scharfen Peer-Freistoß aus halblinker Position auszeichnen. Wir drängen die Oberländer jetzt in ihre eigene Hälfte. Der Favorit wankt - fällt aber nicht. Eine schöne Hechenbichler-Flanke findet im Zentrum den Kopf von Molnar. Das Timing beim Kopfball stimmt aber nicht - so geht der Ball deutlich drüber (75.). Kurz darauf kommt Stampfl zum Abschluss - die Kugel geht aber ins Außennetz (78.).

Dann die Entscheidung. Wunderschöner Gäste-Konter über die rechte Seite. Yildirim leitet den Ball im Zentrum mit der Ferse auf den überragenden Walch und der bezwingt Winkler mit einem Flachschuss (78.)!

Nur vier Minuten später der nächste SPG-Treffer. Wieder hat Walch seine Füße im Spiel. Er bedient Durmus auf der linken Seite - der schiebt die Kugel am herauslaufenden Winkler vorbei ins lange Eck.

In der 86. Minute gibt es Freistoß von der linken Seite für unser Team. Peer bringt den Ball schön zur Mitte und Hechenbichler vollendet per Kopf zum 1:3!

Sekunden nach dem Silzer Anstoß ist ihr 3-Tore-Vorsprung aber wieder hergestellt. Ein Missverständnis in unserer Defensive - Yildirim überlauert die Situation und schiebt seelenruhig den Ball über die Linie (88.).

Danach ist Schluss. Der Titelfavorit feiert zwar einen verdienten, aber deutlich zu hohen Sieg, der die echten Kräfteverhältnisse nicht widerspiegelt.

Erwähnenswert noch die erneut tadellose Schiedsrichterleistung sowohl von Hauptschiri Hofer, als auch von seinen Assistenten Simic und Hölzl!

Wir können jedenfalls auf diese Leistung aufbauen. Die jungen "Aushilfskräfte" machten ihre Aufgabe exzellent! Hier wächst was nach! Schön langsam aber sicher sollte sich die angespannte Personalsituation bessern. Hoffentlich schon am Samstag in Mils, denn die "0" muss endlich weg vom Punktekonto!

Aufgrund der bescheidenen Lichtverhältnisse gibt es dieses Mal leider keine Fotos vom Spiel.

SV Kirchbichl vs. SPG Silz/Mötz 1:4 (0:0) - Schiedsrichter: Georg Hofer

Tore: Christoph Hechenbichler (86.) bzw. Clemens Walch (52., 78.), Mehmet Durmus (82.), Ertugrul Yildirim (88.)

Gelbe Karten: Keine bzw. Kolic (65. Unsportl.), Strickner (77. Unsportl.)

SVK: Winkler; Told, Erharter, Treichl, Jung (46. Catana); Peer, Stampfl; Hechenbichler, Amendola (83. Kaindl), Konrad (65. Schönlechner); Molnar (88. Hechl P.)



Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren