Versöhnlicher Herbstausklang!

Heimsieg gegen St. Johann!

Im letzten Herbst-Heimspiel gelingt endlich der Befreiungsschlag! St. Johann wird am heimischen Kunstrasen klar in die Schranken gewiesen - wir feiern einen verdienten Heimsieg!

Bereits nach wenigen Augenblicken der erste tolle Angriff unserer Mannschaft über die rechte Seite. Hechl wird rüde gefoult - den anschließenden Freistoß bringt Told gezielt zur Mitte. Pendl kann den Ball nach vorne abklatschen und dann wird Hechenbichler für alle seh- und hörbar klar an der Achillessehne getroffen! Auch wenn dieses Vergehen sicher keine Absicht war, ist die darauffolgende Elfmeter-Entscheidung sicher vertretbar, auch wenn es vielleicht Schiris gibt, die solche Aktionen nicht pfeifen.

Wie auch immer - Nico Jamnig verwandelt sicher und bringt uns in der 3. Minute früh in Führung!

Fast ergeht es uns aber wieder gleich, wie in den vergangenen Spielen. Nur Augenblicke später enteilt ein St. Johanner Angreifer unserer Defensive. Stampfl kommt aber noch in den Zweikampf und verhindert Schlimmeres. Der anschließende Freistoß für St. Johann von der Strafraumgrenze bringt nichts ein (4.).

Danach sind wir aber wieder klar am Drücker. Hechenbichler (7.) und Told (9.) scheitern zwei Mal an Pendl.

Kurz darauf aber das 2:0! Scharfe Peer-Ecke von der linken Seite, Jamnig rasiert den Ball noch mit dem Kopf und die Kugel fliegt ins lange Eck (11.)!

In der 16. Minute eine gute Konterchance der Gäste. Ein Kogler-Stangler findet im Zentrum aber keinen Abnehmer.

Ein herrlicher Angriff über links bringt die nächste SVK-Topchance! Hechenbichler zirkelt den Ball aber dann doch relativ klar am langen Eck vorbei (25.).

Aufregung dann in der 29. Minute. Stampfl wird in der eigenen Hälfte gefoult - der Schiedsrichter gibt zuerst Vorteil. Told schießt den Ball Richtung Outlinie - davor entscheidet der Schiri aber dann doch noch auf Foul. Nach einer kurzen Behandlung wird das Spiel dann logischerweise mit Freistoß fortgeführt. Die St. Johanner haben die Foulentscheidung aber anscheinend nicht mitgekriegt und reklamieren einen Einwurf. Der lange Fuchs-Freistoß fliegt in den Strafraum, Hechenbichler verlängert per Kopf - Jamnig legt ab und Told vollendet mit einem Halbvolley!

Die St. Johanner wollen das nicht wahrhaben und reklamieren "falsche Spielfortsetzung". Die Entscheidung steht aber - das Tor zählt!

Danach werden die Gäste etwas stärker. Krimbacher mit der Schuss-Möglichkeit, er verfehlt den Ball aber in aussichtsreicher Position (32.). Auf der Gegenseite fliegt ein abgefälschter Hechl-Schuss nur knapp über das Tor (35.). Augenblicke später kann sich Pendl gegen Told auszeichnen, die Nachschusschance vergibt Hechenbichler (36.).

In der 39. Minute verkürzt St. Johann auf 3:1. Weiter Freistoß auf die zweite Stange - die Zuordnung passt nicht, Köllner ist mit dem Kopf zur Stelle und der Ball fliegt ins lange Eck!

Kurz vor der Pause stellen wir den Drei-Tore-Vorsprung aber wieder her. Ein fürchterlicher Patzer in der St. Johanner Hintermannschaft! Hechenbichler kann dazwischen springen und hat freie Bahn Richtung Tor. Dieses Mal bleibt er eiskalt und schlenzt die Kugel ins kurze Eck (45.)!

Nach der Pause werfen die Gäste noch einmal alles nach vorne. Die erste gute Möglichkeit hat aber wieder unsere Mannschaft. Ein guter Told-Schuss geht nur knapp über den Kasten (55.).

Auf der Gegenseite aber dann die Megachance auf den Anschlusstreffer. Krimbacher springt aber der Ball vom Fuß - Winkler kann retten (59.).

In der 67. Minute scheitert Told nach schöner Hechenbichler-Vorlage. Vier Minuten später kann St. Johann auf 4:2 verkürzen. Schöner Angriff über die linke Seite. Seeber setzt sich im Laufduell durch und verwertet mit einem satten Schuss ins lange Eck!

Kurz wird die Partie noch einmal ein bisschen hektisch. Unsere "Angst vor dem Gewinnen" ist kurz präsent. St. Johann kann in dieser Phase aber kein Kapital daraus schlagen.

In der Schlussminute machen wir endgültig den Deckel drauf. Hechl mit einem unwiderstehlichen Solo über die rechte Seite. Idealpass zur Mitte und Marco Told spitzelt die Kugel ins kurze Eck (89.).

Kurz darauf ist Schluss. Wir feiern einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg. St. Johann hatte mit unserem Kunstrasen sichtlich Probleme und konnte ihr gewohntes Spiel nie aufziehen. Nichts desto trotz haben wir dieses Mal sowohl kämpferisch als auch - speziell in der 1. Halbzeit - spielerisch überzeugt. Bravo Boys!

Durch diesen so wichtigen Sieg verschaffen wir uns vor dem erneuten "Lockdown" etwas Luft zu den Abstiegsplätzen.

Perfekte Fotos vom Spiel von Robert Feiersinger unter "Bilder".

SV Kirchbichl vs. SK St. Johann 5:2 (4:1) - Schiedsrichter: Stefan Pribylla

Tore: Nico Jamnig (3. Elfmeter, 11.), Marco Told (29., 89.), Christoph Hechenbichler (45.) bzw. Marc Köllner (39.), Maximilian Seeber (71.)

Gelbe Karten: Stampfl (4. Unsportl.), Peer (46. Foul), Mosser (65. Kritik), Told (68. Foul) bzw. Cetinkaya (35. Foul), Kogler (85. Foul)

SVK: Winkler; Molnar, Fuchs, Treichl, Stampfl (90. Schönlechner); Peer (75. Mitterer), Heim; Hechenbichler, Jamnig (84. Catana), Hechl M.; Told (90. Barisic)

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren