SC Mils : SV Kirchbichl - KM I

Endlich! Die "Null" ist weg vom Punktekonto - dort steht nach einer souveränen Vorstellung auswärts beim bisherigen Tabellendritten SC Mils jetzt die "Drei"!

Trotz der nach wie vor sehr angespannten Personalsituation starten wir, wie im Bilderbuch. Wir können von Beginn an den Ton angeben und die Milser in deren Hälfte drängen.

Die verdiente Führung bereits in der 9. Minute. Eine weite Flanke von Molnar wird von einem Milser Verteidiger verlängert, ein Taxacher-Kopfball wird geblockt. Im Rückraum lauert aber Markus Peer und schlenzt die Kugel sehenswert ins linke Kreuzeck! Danach gibt es kurze Diskussionen, weil der Schiri-Assistent die Fahne wegen einer angeblichen Abseitssituation von Taxacher bei der Molnar-Flanke angezeigt hat. Der Ball wurde schlussendlich aber von einem Milser verlängert - zumindest entscheidet der Schiedsrichter so. Hier ist sicher einmal das Glück auf unserer Seite (war bis jetzt in dieser Saison ja nicht immer so). Wenn das Tor aberkannt geworden wäre, hätten wir uns wohl auch nicht beklagen dürfen.

Wir können gleich nachlegen. Der bärenstarke Hechenbichler setzt sich links durch, Idealflanke auf die zweite Stange und dort vollendet Dominic Stampfl mit einem Hechtkopfball ins kurze Eck zum 2:0 (11.)!

Danach folgt die stärkste Phase der Gastgeber. Eine Unachtsamkeit nach einem Einwurf bringt den Anschlusstreffer. Trailovic kann unserer Abwehr enteilen, spielt noch Keeper Winkler aus und schiebt die Kugel ins lange Eck (17.). Danach muss Youngster Mitterer leider mit einer Oberschenkelplessur vom Platz, für ihn kommt Tunahan Keskin ins Spiel.

Kurz darauf haben wir Glück! Eine kuriose und hektische Situation in unserem Strafraum - Mils hat mehrere Male die Chance zum Abschluss. Immer wieder ist aber ein Bein dazwischen - zum Schluss kann Winkler den Ball unter Kontrolle bringen. Mit vereinten Kräften können wir so den Ausgleich verhindern (22.). 

Danach erfangen wir uns aber wieder und holen uns die Spielkontrolle zurück. Ein gut angetragener Treichl-Kopfball nach Peer-Ecke von rechts kann von Tormann Schumacher mit Mühe gebändigt werden (28.). Auf der Gegenseite geht ein Spörk-Kopfball knapp über den Kasten (30.).

In der 34. Minute stellen wir den 2-Tore-Vorsprung wieder her. Taxacher kann einen verhundsten Rückpass abfangen und über die rechte Seite aufziehen. Herrlicher Stangelpass zur Mitte - dort stürmt Hechenbichler heran und wuchtet den Ball ins Netz!

Nach dem Wechsel spielen wir uns in einen Rausch und lassen den Gastgebern überhaupt keine Zeit mehr, zu verschnaufen. Immer wieder können wir über die Flanken aufziehen, im Milser Strafraum brennt es laufend. Taxacher, Molnar und Hechenbichler scheitern zunächst mit Topchancen.

Ein sehenswerter Fernschuss von Abwehr-Chef Manuel Treichl bringt dann das 4:1! Knapp 30 Meter vor dem gegnerischen Tor zieht Treichl einfach ab - der Ball fliegt am verdutzten Schumacher vorbei links in die Maschen (64.)!

Mils ist jetzt stehend KO. Bei besserer Chancenauswertung wäre eine noch deutlichere Packung möglich gewesen.

Kurz vor Schluss unser 5. Treffer. Wieder setzt sich Hechenbichler links durch - gefühlvolle Flanke mit rechts auf Soma Molnar und der erzielt mit einem wuchtigen Kopfball seinen ersten Pflichtspieltreffer für den SVK (89.)!

In der Nachspielzeit können die Gastgeber noch einmal Ergebniskosmetik betreiben. Ein weiter Ball wird falsch berechnet, so kommt Angerer an den Ball und kann ins lange Eck vollenden (92.).

Dieser Sieg ist nach der langen Durststrecke wie Balsam auf unseren Wunden. Die gesamte Mannschaft hat heute an einem Strang gezogen - jeder ist für jeden gelaufen. Aber auch spielerisch konnten wir überzeugen und zu unseren alten Tugenden zurückfinden. Angetrieben vom über die gesamte Spielzeit dirigierenden Markus Peer liefert nicht nur Youngster Philipp Erharter in der SVK-Innenverteidigung die nächste Topleistung ab, auch Karim Catana und Tunahan Keskin überzeugten heute in einem starken Kollektiv voll. Auch endlich wieder überragend - unser Flügelflitzer Christoph Hechenbichler! Ebenfalls erfreulich: Der 15jährige Bastian Mosser kommt in den Schlussminuten zu seinem Debüt in der 1. Mannschaft!

So kann, darf und muss es jetzt weitergehen! Hoffentlich schon am kommenden Samstag im Bezirks-Derby gegen Söll!

SC Mils vs. SV Kirchbichl 2:5 (1:3) - Schiedsrichter: Rene Schrettl

Tore: Jovan Trailovic (17.), Martin Angerer (92.) bzw. Markus Peer (9.), Dominic Stampfl (11.), Christoph Hechenbichler (34.), Manuel Treichl (64.), Soma Molnar (89.)

Gelbe Karten: Koncilia (2. Foul), Eiterer (25. Kritik), Egger (37. Kritik), Saric (67. Foul) bzw. Keiner

SVK: Winkler; Told, Erharter, Treichl, Molnar; Peer; Hechenbichler (89. Mosser), Mitterer (18. Keskin), Catana (73. Heim), Stampfl; Taxacher (89. Schönlechner)


Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren